Monthly Archives

September 2018

Patrick Stich wird neuer Trainer!

By | News | No Comments

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass Patrick Stich, gemeinsam mit seinem Co-Trainer Yannick Grondin, das Traineramt bei unserem Verein übernehmen wird. Wir blicken mit Freude auf die zukünftige Zusammenarbeit und sind davon überzeugt, dass der neue Trainer, der als letztes Arminia Ickern trainiert hat, die ideale Lösung für uns ist und den von uns eingeschlagenen Weg mit uns gehen wird. Patrick Stich wird am Montag, 01.10., das Traineramt übernehmen.

Schade! Trotz guter Leistung 3:1 verloren.

By | News | No Comments

Am Sonntag haben wir gegen den aktuell unangefochtenen Tabellenführer Herne Süd e.V. verloren. Trotz 3:1 Niederlage haben wir uns einen Achtungserfolg erarbeitet. Wir waren unserem Gegner über weite Strecken nicht nur ebenbürtig, sondern zeitweise die klar überlegene Mannschaft, was sich auch an dem herausspielen zahlreicher Tormöglichkeiten erkennen ließ. Einzig und allein Unachtsamkeiten in den letzten 15 Minuten sowie das Auslassen zahlreicher guter Tormöglichkeiten können als Kritikpunkt genannt werden. Wir haben als Mannschaft Charakter und Herz gezeigt und müssen genau daran anknüpfen, um am Freitag gegen den Top-Favoriten der Liga, SG Herne 70 e.V., unsere Außenseiterchance wahren zu können. Wir müssen dieses Spiel mit Entschlossenheit und Selbstbewusstsein angehen und gemeinsam unser Bestes geben, dann haben wir auch in Herne eine Chance.

Abschied vom Trainer Robert

By | News | No Comments

Vielen Dank Robert!

Vielen Dank Trainer für die schöne Zeit! Wir haben über zwei Jahre kollegial, professionell und erfolgreich zusammengearbeitet. Jetzt hat unser Trainer aus privaten und beruflichen Gründen darum gebeten, eine Fußballpause einzulegen. Dieses haben wir zu respektieren. Wir alle blicken auf schöne Erlebnisse mit unserem Trainer zurück und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute! Robert ist bei uns im Verein immer herzlich willkommen, da er bei allen Verantwortlichen und Beteiligten des Vereines immer eine hohe Wertschätzung genossen hat und auch in der Zukunft genießen wird. Jetzt geht es allerdings auch darum, uns sofort auf unsere nächste Aufgabe einzustellen: Uns auf das kommende Spiel gegen den Tabellenführer Herne Süd vorzubereiten, um am kommenden Sonntag als klarer Außenseiter zu versuchen, uns so teuer wie möglich zu verkaufen.

Auf geht’s Jungs, packen wir es an!